Umweltfreundliche Verpackungen

Auf dem Weg zu weniger Drumherum.

Wie können wir es schaffen, unsere Produkte optimal zu schützen, sie aber gleichzeitig auch nachhaltig zu verpacken? Unsere Philosophie lautet: so wenig wie möglich, so viel wie nötig. Auf diese Weise wollen wir den perfekten Mix aus Nachhaltigkeit und Nutzen hinbekommen.

Schritt für Schritt zu nachhaltiger Verpackung

Noch vor einigen Jahren hat JEMAKO herkömmliche Kunststoffverpackungen eingesetzt. Dann begannen wir schnell umzudenken und etwas zu verändern - und schon 2017 kam unsere beliebte 500 ml-Flasche zur Hälfte aus wiederverwendeten Quellen. Bis 2020 konnten wir den Rezyklatanteil dann auf fast 100% steigern. Und auch unsere anderen Gebinde stellen wir schon um.
Das kann sich doch sehen lassen, oder?


Heute reduzieren und optimieren wir, wo es geht, um unsere Verpackungen umweltfreundlicher zu gestalten. Wir setzen dabei weiter auf Rezyklate, also auf wiederverwertete Kunststoffe aus sogenannten Post Consumer-Abfällen.

JEMAKO Recycling in Zahlen

0 %
Recyclingfähigkeit unserer 500 ml-Reinigerflasche

Das Duale System Deutschland bestätigt die sehr gute Recyclingfähigkeit unserer PET-Flaschen.

Alle Bestandteile unserer Verpackungen können überdurchschnittlich gut durch die Sortieranlagen erfasst und in ihre jeweiligen Wertstoffkreisläufe zurückgeführt werden.

Selbst das häufig problematische Etikett lässt sich gut recyceln.

Packen wir’s an. Dann packen wir’s ein.

Nicht nur unsere Reinigungsmittel füllen wir in nachhaltige Verpackungen ab. Auch andere Produkte müssen verpackt werden, wenn wir sie versenden – schließlich sollen sie unbeschädigt ankommen. Hier haben wir eine optimale Balance aus Produktschutz und nachhaltiger Verpackung gefunden, mit der wir zufrieden sein können:

Weniger Verpackung

Da, wo es geht, lassen wir die Verpackung einfach komplett weg. 

Und wo sie doch nötig ist, setzen wir sie so effizient wie möglich ein. 

Weniger Folie

Sie ist leicht, stabil und schützt mit ganz wenig Material ganz viel Produkt. 

Wo immer es möglich ist, verringern wir Folie oder stellen auf nachhaltiges Material um – sprich Folie aus biobasiertem Kunststoff oder Recyclingmaterial.

Altpapier

Zum Schutz unserer Pakete füllen wir sie mit Altpapier aus und versenden unsere Ware ausschließlich in Kartonagen mit FSC- bzw. FSC Mix-Siegel. 

Diese sind ökologisch unbedenklich, sozial gerecht produziert und auch für uns wirtschaftlich tragfähig.

Wege entstehen, indem man sie geht.

Wir sind schon ganz gut in Sachen nachhaltige Verpackung, haben aber noch Luft nach oben. Und wir werden diese voll ausschöpfen! Denn wir haben unser Verbesserungspotenzial schon analysiert und arbeiten systematisch daran, unsere Verpackungen noch umweltfreundlicher zu gestalten. Ein Beispiel gefällig?

Deckel drauf!

Zur Zeit arbeiten wir gemeinsam mit unseren Lieferanten daran, den Verschlussdeckel unserer 500 ml-Flaschen auf 100 % graues Rezyklat umzustellen. So weiten wir den Einsatz von farblich unsortierten Recycling-Abfällen in unseren Verpackungen noch weiter aus, um CO2-Emissionen, chemische Zusätze und unnötigen Energieaufwand einzusparen.

Verpackungsinnovation
Herkömmliche Verpackung? Wir hätten da ein paar Alternativen.
Tipps und Tricks für weniger Verpackungsabfall
Halten wir die Umwelt sauber!

Nachhaltigkeit bei JEMAKO hat viele Facetten:

Nachhaltig putzen
Nachhaltige Logistik
Made in Germany
Sauberes Miteinander

Nachhaltige Reinigungsprodukte für ein sauberes Zuhause